Wie man Craps Online spielt

Wie man Craps Online spielt

Craps ist ohne Zweifel eines der beliebtesten Online Casino Spiele und bringt alle Arten von Emotionen in den Spielern hervor. Craps ist außerdem ein sehr schnelles Casino Spiel und kann bisweilen auch etwas laut werden. Was für die einen ein großer Reiz ist, kann für die anderen jedoch unverständlich und chaotisch erscheinen. Das Spiel kann deshalb auf den ersten Blick vor allem für Anfänger ein etwas einschüchternd wirken. Während das Spiel vielleicht etwas schwierig aussieht, mit seinen vielen Möglichkeiten und komplizierten Regeln, ist es tatsächlich leicht zu meistern. Wenn Sie das Spiel erst einmal etwas näher kennengelernt haben, werden Sie schnell verstehen, warum es so leicht ist, damit im Casino eine Menge Spaß zu haben.

Deswegen ist es für Einsteiger eine gute Strategie, dieses Spiel ganz bequem zu Hause online zu üben, ohne sich über geübtere Spieler Gedanken machen zu müssen. Darum erklären wir Ihnen in diesem Artikel, wie Sie Craps online spielen können.

Lassen Sie die Würfel rollen

Dies ist der erste Schritt im Craps Spiel. Sie und die anderen Spieler wechseln sich mit dem Würfeln ab. Craps wird fast immer mit durchsichtigen roten Würfeln gespielt, welche gerade Kanten aufweisen. Derjenige, der würfelt, wird gewöhnlich als “Shooter” bezeichnet. Als dieser können Sie die Würfel so lange rollen lassen, bis Sie eine Sieben zur falschen Zeit geworfen haben. Dies nennt man auch “Sevening Out”. Dann ist der nächste Spieler an der Reihe.
Die erste Runde des Würfelns ist die sogenannte Come Out Roll und kann entweder mehrere oder nur einen Wurf andauern. Wenn eine Runde beginnt, legt der Dealer gewöhnlich eine Art kleinen Puck auf den Tisch und erklärt die neue Runde für eröffnet.

Die verschiedenen Craps Einsätze

Dieses Spiel hat eine Vielzahl von Setzmöglichkeiten. Wir möchten Ihnen im Folgenden einige wichtige davon vorstellen, die jeder Spieler kennen sollte.

  • Die Pass Line Bet

Dies ist die grundlegendste Setzmöglichkeit, die Sie im Spiel Craps tätigen können. Mit der Pass Line Bet erhalten Sie den gleichen Betrag ausgezahlt, den Sie eingesetzt haben. Sie können die Pass Line Bet setzen, während Sie auf die Eröffnung einer neuen Runde durch den Dealer warten. Dies geschieht, indem Sie Ihre Chips hinter der Pass Line auf dem Tisch platzieren (daher der Name). Danach wirft der Shooter die Würfel und abhängig von dem Resultat geschieht folgendes:

  • Mit einer 7 oder 11 gewinnen Sie.
  • Wenn die 2, 3 oder 12 kommt, verlieren Sie.
  • Wenn eine andere Zahl kommt, die nicht oben aufgeführt ist, fahren Sie mit einer Bonus Runde fort.

Die Zahl, die für die Bonus Runde geworfen wurde, ist “The Point“ und eine Markierung wird auf dieser Nummer angebracht.

Während der Bonus Runde haben Sie die Möglichkeit, die Würfel nochmals zu werfen, mit folgenden Regeln:

 

  • Eine 7 ist ein Verlust.
  • Wenn Sie den Punkt erneut treffen, gewinnen Sie.
  • Jede weitere Zahl ist irrelevant und Sie dürfen die Würfel nochmals werfen.
  • Odds Bets

Diese Bets werden gewöhnlich vorgenommen, nachdem Sie mit den Pass Line Bets fertig sind. Wenn Sie einen “Point” haben, können Sie Ihre Odds Bets unterhalb der Pass Line Bet platzieren.

  • Come Bets

Im Gegensatz zu den Odds Bets und der Pass Line Bet, setzen Sie Ihre Come Bet in dem Bereich, der mit COME gekennzeichnet ist. Sie gewinnen, wenn eine 7 oder eine 11 geworfen worden sind, und Sie verlieren, wenn die 2, 3 oder 12 erscheint.

Für das Craps Spiel benötigen Sie natürlich neben den Würfeln auch Chips. Diese können Sie beim Croupier gegen Bargeld erwerben. Im Gegenzuge erhalten Sie von ihm die Chips dafür. Beachten Sie, dass es in den meisten Spielen Mindesteinsätze gibt.

Wenn Sie all diese Grundregeln gelesen und verstanden haben, wissen Sie wie man Craps online spielet und können Ihr erstes Spiel Craps mit großer Zuversicht in Angriff nehmen. Genau genommen können Sie allein mit der Kenntnis nur einer Setzvariante, nämlich der Pass Line Bet, schon dieses aufregende Spiel beherrschen. Und bedenken Sie dabei immer: Übung macht den Meister!